Dessous-Lexikon

Panty:

Unter einem Panty wird ein Höschen verstanden, dass nicht so knapp wie ein Slip oder String ist, dabei aber durch seinen Schnitt den Po der Trägerin betont. Statt des typisch „dreieckig“ geschnittenen Slips wirkt eine Panty eher „rechteckig“. Pantys bestehen bevorzugt aus elastischen Materialien und können von sexy bis bequem gefertigt sein.

String:

Der Begriff kommt aus dem portugiesischen und bedeutet soviel wie Lendenschurz. Ihre Wurzeln haben die sexy Tangas in Brasilien und entwickelten sich aus der Badebekleidung.

Minislip, besonders knapp geschnittenes Höschen, mit zwei dreieckigen Stoffteilen, die durch zwei seitliche Verbindungsstege gehalten werden.

Slip:

Die junge Geschichte des Slips ist eng an die Entwicklung der entsprechenden Materialien geknüpft. Erst mit der Entwicklung der Elastik im 20. Jahrhundert konnte sich der Begriff - Slip - durchsetzen. Der ortsspezifische Begriff der Unterhose wurde durch den funktionalen Begriff des Schlüpfens ersetzt. Mit Einzug der Anglizismen in den deutschen Sprachraum ersetzte der Slip den verbrauchten Begriff Schlüpfer.

Miederhose: 

Die Miederhose ist ein figurformendes, elastisches Kleidungsstück, welches als Teil der weiblichen Unterbekleidung getragen wird. Sie formt und stützt Bauch, Gesäß und Hüften, in der langen Form  auch die Oberschenkel und führt so zu einer schlankeren und gleichmäßigeren Silhouette.  

Miederslip: 

Der Miederslip passt sich gut an den Körper an und hat einen einzigartigen Bodyshaping-Effekt! Kleine Hautunebenheiten werden kaschiert. Das weiche, sehr angenehme Material sorgt für einen guten Tragekomfort. Röllchen werden auf elegante Weise weggeglättet.

Komfort-BH: 

Komfort Bhs bieten insbesondere dem großen Busen optimalen Halt und Stütze für den ganzen Tag. Durch breite im Rücken  verstellbare Komfortträger werden die Schulter, Hals und Nackenpartie  entlastet. Das breite Abschlussband sorgt für ein sicheres Tragegefühl. Elasthan sorgt für Formbeständigkeit, perfekten Sitz und hohen Tragekomfort.

Bügel-BH:

Der Bügel ist in den BH eingenäht. Er stützt, hebt und formt die Brust. Er ist besonders für größere Cups geeignet.   

BH gemoldet:

BH mit nahtlosem, durch Wärme vorgeformtem, Cup. Gemoldete Cups besitzen keine Nähte, die sich unter der Oberbekleidung abzeichnen können.

Push-up-BH:

Auch als Maximizer bezeichnet. BH der die Büste optisch vergrößert und somit ein schönes Dekolleté garantiert. Der Push-up-BH hebt die Brust stark an, dies wird durch die Schaumstoff-Einlagen unterstützt.  

Sport-BH:

fuktioneller BH,der bei Bewegung nicht verrutschen kann. Die Brust ist sicer umschlossen und wippt nicht. Für volle Bewegungsfreiheit auch bei Leistungssport.   

Hemdchen:

Wäschehemdchen Comfort mit wahlweise Spaghetti- oder normalem Träger.

BH-Hemdchen:

Wäschehemdchen mit eingenähten oder gemoldeten Cups, auch mit Naht-Cups oder integriertem Bügel BH. 

Body:

Köperanliegender Einteiler. Bei Einteilern gibt es keinen Übergang zwischen Hemd und Slip. Es kann sich deshalb unter der Oberbekleidung nichts abzeichnen.  

Shapewear:

Dessous versprechen Ihnen eine traumhafte Silhouette. Feminin und Sexy - figurformende Unterwäsche sorgt für traumhaft verführerische, perfekt betonte weibliche Linien. Ungeliebte Pölsterchen verschwinden im Handumdrehen. Mit Shapewear gelangen Sie zu perfekten Rundungen – Einer traumhaften Shilouette - schlank ohne Abnehmen